Qualitative Interviews

Im Zeitraum von April 2017 bis Juli 2017 wurden im Rahmen des Projekts „Nachhaltige Logistik 2030+ Niederösterreich-Wien“ insgesamt 20 qualitative Interviews mit Stakeholdern und ExpertInnen durchgeführt. Die Interviewergebnisse dienen neben den Ergebnissen einer Online-Befragung als eine Arbeitsgrundlage, um die relevanten Handlungsfelder im Projekt abzugrenzen und klarer zu spezifizieren.

Die Einschätzung der Rahmenbedingungen durch die 20 Stakeholder und ExpertInnen zeigt, dass die Thematik und Zielsetzungen des Projektes Logistik 2030+ bereits heute als sehr relevant beurteilt werden, mit einer weiter steigenden Bedeutung bis 2030. Auch der Handlungs- und Regulierungsbedarf sowie die Betroffenheit der eigenen Organisation werden als sehr hoch beurteilt.

Darüber hinaus werden fünf wesentliche Entwicklungen, Trends und Technologien, die den Güterverkehr bis 2030 wesentlich beeinflussen bzw. bestimmen werden, sowie fünf Handlungsfelder mit dem größten Impact für die Erreichung der Projektziele dargestellt.