Handlungsfelder

In den Handlungsfeldern B2B (Business to Business + Werksverkehre) und B2C (Business to Consumer + Handwerksverkehre) wurden Maßnahmenvorschläge mit einer kurz- bis mittelfristigen Relevanz (3 bis 5 Jahre) entwickelt. Diese Maßnahmenvorschläge bilden die Basis für einen 2019 auszuarbeitenden Aktionsplan. Einzelne Maßnahmenvorschlage werden unmittelbar aufgegriffen.

Handlungsfelder im Projektbild L2030+ (zum Vergrößern anklicken)

Die Entwicklung der Maßnahmenvorschläge erfolgte zu folgenden Hot Spots:

  • Zustellung/Kooperation (Hubs, Last Mile)
  • Technologie
  • Flächen, Abstellflächen, Ladezonen
  • Straße, Schiene, ÖV
  • Verkehrsorganisatorische Maßnahmen, Nachtlieferung
  • Rechtliches
  • Sonstiges

Die Evaluierung der gesammelten ca. 70 Maßnahmen erfolgte im ersten Schritt individuell mit einer

  • Triple-A Bewertung nach (1) Umsetzungsgeschwindigkeit, (2) Investitionskosten und (3) laufende Kosten sowie einer
  • Impact Bewertung nach (1) Relevanz für eine Verbesserung des Verkehrs-/Logistiksystems NÖ-W und (2) Unterstützung der Zielsetzungen L2030+.

Die (Einzel-) Ergebnisse wurden in den Arbeitsgruppen gleich kritisch geprüft, ergänzt um eine Bewertung und Einschätzung der Projektträger. Jeweils ca. 20 VertreterInnen unterschiedlicher, repräsentativer Organisationen haben im Februar und März 2018 gearbeitet, an der Ergebnisbewertung wirkten zusätzlich Vertreter der Projektträger mit.

Die folgende Maßnahmenliste umfasst die priorisierten Maßnahmen mit einer Impact-Einschätzung von ≥ 7 auf einer Skala von 1 nieder – 10 hoch (35 aus 68 Maßnahmen), diese sind alphabetisch geordnet.

Liste der vorgeschlagenen Maßnahmen

Politisch abgestimmtes Flächenkonzept Wien/Niederösterreich zur langfristigen Planung und Sicherung notwendiger LKW Parkplätze inkl. Fahrerversorgung und Abstellflächen für Anhänger/Wechselaufbauten auch im städtischen Gebiet. Damit Vermeidung von Zwischenfahrten.
  • Hot Spot: Flächen, Abstellflächen, Ladezonen
  • Triple-A: A
  • Impact: 8
Fahrzeug- und Komponentenhersteller müssen in die Verantwortung genommen werden neben Elektro in andere alternative Antriebe zu investieren, zurzeit gibt es kaum Alternativen zur E-Mobilität; aktuelle Antriebe werden nicht mehr lange gefragt sein - Restriktionen für Diesel in Städten sind erwartbar; Förderung von alternativen Antrieben (Brennstoffzelle, Wasserstoff) durch die öffentliche Hand (z.B. durch Regularien, verkehrsorganisatorische Maßnahmen für diverse veraltete Technologien)
  • Hot Spot: Technologie
  • Triple-A: B
  • Impact: 8
Anreiz für Unternehmen schaffen um E-Mobilität schneller zu adaptieren; Förderung von Elektromobilität durch die öffentliche Hand (z.B. durch Regularien, verkehrsorganisatorische Maßnahmen für diverse veraltete Technologien)
  • Hot Spot: Technologie
  • Triple-A: B
  • Impact: 8
Durch stetiges Wachstum der Paketmengen und einem anhaltenden Fahrermangel wird es immer schwieriger Fahrer für die Auslieferungen zu finden. Kunden müssen Anreize bekommen um Ware/Pakete selbst abzuholen
  • Hot Spot: Zustellung/Kooperation (Hubs, Last Mile)
  • Triple-A: A
  • Impact: 8
Gemeinsame Nutzung von freien Logistikflächen - Unternehmen ermöglichen die Buchung von Flächen für Dritte
  • Hot Spot: Flächen, Abstellflächen, Ladezonen
  • Triple-A: A
  • Impact: 7

Bauliche Standards für Belieferung und Entsorgung bei neuen Wohnbauten und Sanierungen definieren und in der Praxis umsetzen: Platz für Boxen vorsehen, eigener Paketraum, Zufahrtsmöglichkeit für private Anlieferungen, aber auch für den Transport gehbehinderter Bewohner


  • Hot Spot: Flächen, Abstellflächen, Ladezonen
  • Triple-A: A
  • Impact: 8

Bereitstellung von Container/WAB-Abstellflächen und Micro-Hubs in Stadtrandlagen um Last-Mile Entfernungen zu reduzieren


  • Hot Spot: Flächen, Abstellflächen, Ladezonen
  • Triple-A: B
  • Impact: 7
Die E-Mobilität wird weiter stark wachsen wodurch mehr E-Ladestationen benötigt werden
  • Hot Spot: Technologie
  • Triple-A: B
  • Impact: 7
Parkplätze digital erfassen und Ladezonen (temporär) elektronisch ersichtlich machen und verordnen
  • Hot Spot: Technologie
  • Triple-A: B
  • Impact: 8
Nutzbare Schienenkapazitäten für Güterverkehr erheben
  • Hot Spot: Straße, Schiene, ÖV
  • Triple-A: A
  • Impact: 8
Lieferungen mit lärmarmen Antrieben (e-Antriebe) am Wochenende und in der Nacht evaluieren und leichtverderbliche Güter sollen gemeinsam mit Tiefkühlware transportiert werden können
  • Hot Spot: Verkehrsorganisatorische Maßnahmen, Nachtlieferung
  • Triple-A: A
  • Impact: 8
Anreize schaffen, Lastenräder als günstige Alternative für die Last Mile zu verwenden
  • Hot Spot: Zustellung/Kooperation (Hubs, Last Mile)
  • Triple-A: A
  • Impact: 8
Fehlende Gleisverbindung zwischen ÖBB und WLB umsetzen
  • Hot Spot: Straße, Schiene, ÖV
  • Triple-A: B
  • Impact: 8

Die Idee der "Grätzlbox", also des Microhubs im "Hausschlapfenradius" sowohl für bestehende Stadtgebiete (Leerstandsflächen im EG!) als auch für Neubauten umsetzen


  • Hot Spot: Zustellung/Kooperation (Hubs, Last Mile)
  • Triple-A: A
  • Impact: 9
Neben Parkflächen sollen im Wohnbau in Zukunft auch Logistikflächen, bzw. Boxen-Systeme schon bei der Planung (ggf. verpflichtend) vorgesehen werden
  • Hot Spot: Rechtliches
  • Triple-A: A
  • Impact: 8
Ladezonen sollen buchbar werden und Ladezonen geben Informationen an ein System weiter, z.B. für Parkzeitmanagement, ETA-Integration (Estimated Time of Arrival) in ein TMS (Transportmanagementsystem), Überwachung aktueller Status der Ladezone (Neubetrachtung aller Halte- und Parkeinschränkungen & Integration in Navigationssysteme)
  • Hot Spot: Flächen, Abstellflächen, Ladezonen
  • Triple-A: B
  • Impact: 9
Die Flächenkonkurrenz bei Betriebsflächen ist gerade für die flächenintensiven Logistiknutzungen hoch. Zurzeit ist es sehr schwierig Logistikflächen zu finden, eine Verdrängung aus der Stadt ist die Folge, was wiederum zu längeren Wegen führt.  Es sollen Instrumente zur Flächensicherung seitens der öffentlichen Hand/Stadtplanung / Raumordnung überlegt werden.
  • Hot Spot: Flächen, Abstellflächen, Ladezonen
  • Triple-A: A
  • Impact: 10
Bewusstsein über tatsächliche Kosten schafft Anreiz für zusätzlichen Umschlag, Hub-Umschlag wird interessanter für Unternehmen
  • Hot Spot: Zustellung/Kooperation (Hubs, Last Mile)
  • Triple-A: B
  • Impact: 7
Ladezonen in der Stadt einrichten, nach Größe von Gewerbebetrieb, z.B. auch Büros etc.; Zurzeit besteht ein Mangel an Ladezonen, viele sind nicht frei oder können nicht gefunden werden („Aktionsladezone“)
  • Hot Spot: Flächen, Abstellflächen, Ladezonen
  • Triple-A: A
  • Impact: 8
Logistikkonzepte für Großbauvorhaben (Bau und Betrieb) müssen entwickelt werden, z.B. für die spätere Betriebsphase: Ladehöhe, geregelte Zu- und Abfahrten, für die Bauphase: emissionsarme Baustellenlogistik (Ver-/Entsorgung), mehr Effizienz in der Baustellenorganisation schaffen
  • Hot Spot: Sonstiges
  • Triple-A: A
  • Impact: 10
Prüfung der Einrichtung von Midi-Hubs z.B. in der Nähe von hochrangigen, innerstädtischen Straßenzügen mit Verpflichtung der ausschließlichen Nutzung von alternativen Antrieben für die Innenstadt/Last Mile
  • Hot Spot: Zustellung/Kooperation (Hubs, Last Mile)
  • Triple-A: B
  • Impact: 10
Nacht-Lieferungen auf definierten Abstellflächen ermöglichen, derzeit über Betriebsgenehmigungen weitgehend ausgeschlossen.
  • Hot Spot: Verkehrsorganisatorische Maßnahmen, Nachtlieferung
  • Triple-A: A
  • Impact: 8
Die Nutzung von Navi-Daten ist eingeschränkt, da diese oft nicht richtig oder nicht aktuell sind. Für eine reibungslose Routenplanung ist die Bereitstellung von aktuellen Daten für den Zustellverkehr inkl. Informationen zu Ladezonen durch die Kommunen voranzutreiben.
  • Hot Spot: Technologie
  • Triple-A: A
  • Impact: 10
E-Nutzfahrzeuge sind am Markt nicht vorhanden: Nachfrage vorantreiben durch Nachfrageimpulse (z.B. auch für Wasserstofffahrzeuge), wobei Wirtschaftlichkeit auch gegeben sein muss
  • Hot Spot: Technologie
  • Triple-A: B
  • Impact: 7
Industrieflächen sollen zur Abstellung von LKW/Container/WABs über Nacht zur Verfügung stehen - Vereinfachte Anpassung von Betriebsgenehmigungen notwendig
  • Hot Spot: Flächen, Abstellflächen, Ladezonen
  • Triple-A: A
  • Impact: 8
Baustellenentsorgung inkl. Möglichkeit der Schienenanlieferung (Hauptabläufe per Schiene, auch für Aushub/Entsorgung)
  • Hot Spot: Zustellung/Kooperation (Hubs, Last Mile)
  • Triple-A: B
  • Impact: 7
Besseres/günstigeres Angebot in Parkgaragen am Stadtrand (U-Bahn Anbindung) für Pendler, die als Abholknoten für Pakete/Lebensmittellieferungen/Getränkekisten etc. ausgebildet sind
  • Hot Spot: Flächen, Abstellflächen, Ladezonen
  • Triple-A: B
  • Impact: 8
Nachvollziehbare bzw. planbare Vorgaben (mind. 4 Jahre) zu Umweltzonen und Fahrverbote setzen, um Investitionsentscheidungen zu vereinfachen. Rahmenbedingungen sollen planbarer werden mit entsprechend langen Vorlauf- und Umstellungszeiten
  • Hot Spot: Verkehrsorganisatorische Maßnahmen, Nachtlieferung
  • Triple-A: A
  • Impact: 8
Gebündelte Zustellung Last Mile im Innenstadtbereich durch neuen, unabhängigen Betreiber (Pilot Stadt Kassel: 10 Spediteure haben sich zusammengeschlossen um CO2-Reduktion zu erreichen): Kooperation muss im Fokus sein, Umdenken bei Betrieben notwendig; Plattform zur Zusammenstellung von Routen; Kooperation von Logistikern um Laderaum besser zu nutzen - White Label Ansatz
  • Hot Spot: Zustellung/Kooperation (Hubs, Last Mile)
  • Triple-A: A
  • Impact: 10
Retourladungen im Werkverkehr, z.B. Emballagen, gezielt organisieren
  • Hot Spot: Zustellung/Kooperation (Hubs, Last Mile)
  • Triple-A: A
  • Impact: 7
Durch einen Austausch von Logistikdaten zwischen Unternehmen können Touren verbessert und optimiert werden
  • Hot Spot: Technologie
  • Triple-A: B
  • Impact: 7
Vermeidung eines ersten ergebnislosen Zustellversuches - Angabe alternative Zustelladresse bei Bestellung; Kunde soll sich bei Bestellung schon über Empfang Gedanken machen
  • Hot Spot: Zustellung/Kooperation (Hubs, Last Mile)
  • Triple-A: A
  • Impact: 10
Coopetition - Kooperation zwischen Mitbewerbern - Boxensysteme und Partnernetzwerk soll für Mitbewerber offen sein; Einheitliche Technologie
  • Hot Spot: Zustellung/Kooperation (Hubs, Last Mile)
  • Triple-A: B
  • Impact: 8
Lokale White Label City-Hubs (Betrieb eines Hubs durch einen neutralen Betreiber) um Güter zu bündeln, z.B.: auch für nicht zugestellte Pakete; Installation eines neutralen Abgabeknotens für mehrere Zustellunternehmen.  Zusätzlich wären Mini- Hubs im Stadtgebiet verteilt anzubieten, die die Funktion einer Abgabestelle für den Endkunden übernehmen können (siehe Maßnahme Grätzlbox).
  • Hot Spot: Zustellung/Kooperation (Hubs, Last Mile)
  • Triple-A: B
  • Impact: 10
Offene White-Label Plattform (ähnlich Amazon) etablieren, in der Informationen aller Anbieter zusammenlaufen und in einem Kanal kommuniziert werden; Kunden müssen sich registrieren - tragbar für Kunden da diese durch die gebündelten Informationen einen Mehrwert bekommen
  • Hot Spot: Technologie
  • Triple-A: B
  • Impact: 8

Online-Feedback durch Stakeholder

Das Online-Feedback zeigt, dass die Eignung der Maßnahmenvorschläge je Hot Spot mit Mittelwert bei rd. 7 von 10 Punkten durchwegs hoch bewertet wird. Der niedrigere Wert für den Hot Spot „Straße, Schiene, ÖV“ führt nun zu einer Prüfung dieser Maßnahmenvorschläge durch die Länder Niederösterreich und Wien.

Mittels Online-Umfrage wurde das Feedback von rund 100 Stakeholdern zu diesen Maßnahmenvorschlägen eingeholt. Dabei wurde von den Stakeholdern das jeweilige Maßnahmen-Bündel (je Hot Spot) hinsichtlich der Eignung, die Projektziele zu erreichen, von 0 (nicht geeignet) bis 10 (sehr geeignet) bewertet.